Startseite Jugendfeuerwehr reinigt Nistmöglichkeiten rund um den Wiesensee

Suche

Termine

 
     Alle anzeigen ...
Jugendfeuerwehr reinigt Nistmöglichkeiten rund um den Wiesensee
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (MB)   -   Sonntag, den 11. Februar 2018

Der Frühling naht, die Zugvögel kehren langsam zurück und mit den milderen Temperaturen beginnen die Vögel mit den Vorbereitungen für den Nestbau. Doch vielerorts fehlen natürliche Nistplätze für unsere gefiederten Freunde. Nisthilfen können da von Nutzen sein. Doch mit dem Aufhängen der Nisthilfen alleine ist es nicht getan – damit die Vögel mit dem Frühlingserwachen ihr Revier suchen und beziehen können müssen die Nistmöglichkeiten rechtzeitig gereinigt werden. So führt die Jugendabteilung der Feuerwehr Hemsbach jährlich eine Reinigungsaktion der Nistkästen am Wiesensee durch.

Diese fand in diesem Jahr am Samstag, den 10.02.2018, statt. Die Nistkastenaktion ist schon seit mehreren Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Dienstplanes der Nachwuchsbrandschützer.

Wie bereits in den letzten zwei Jahren, kümmerte man sich neben den durch die Jugendfeuerwehr angefertigten Nistkästen auch um die durch die ISEK-Projektgruppe aufgehängten Nisthilfen rund um den Wiesensee.

Um die große Anzahl an Nistkästen effektiver reinigen zu können, konzipierte die Jugendfeuerwehr bereits im vergangenen Jahr einen Werkzeugkoffer speziell zu diesem Zweck. Ausgestattet mit Leitern, Mundschutz, Schutzbrillen, diversem Werkzeug und Ersatzteilen machte man sich bei schmuddeligem Wetter auf, um die Nistkästen zu reinigen.

Diese wurden wieder sehr gut angenommen. Von den 22 Nisthilfen rund um den Wiesensee waren 15 durch Vögel bebrütet. Im Vergleich zum letzten Jahr (17 bebrütet) ist die Anzahl somit relativ konstant. In den vergangenen Jahren wurden in den Nistkästen immer wieder auch andere Bewohner, wie Eichhörnchen oder Hornissen, gefunden – in diesem Jahr gab es keine solche Überraschung.

Erfreulicherweise musste auch keine der vorhandenen Nistmöglichkeiten ersetzt werden. Mit 22 Nistkästen, welche durch die Jugendfeuerwehr und die ISEK-Projektgruppe aufgehängt wurden, ist der Bereich um den Wiesensee sehr gut abgedeckt. So verzichtete man auch dieses Mal auf das Aufhängen zusätzlicher Nistmöglichkeiten.