Startseite Unterweisung der Dekontaminationsgruppe Hemsbach in Ladenburg

Suche

Termine

 
     Alle anzeigen ...
Unterweisung der Dekontaminationsgruppe Hemsbach in Ladenburg
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (MR/AD)   -   Montag, den 21. Oktober 2019

Am vergangenen Samstag (19.10.2019) trafen sich die Kameraden der Dekontaminationsgruppe Hemsbach, um mit den Kameraden der Schwesterneinheit aus Neckarbischofsheim den Aufbau und Betrieb einer Desinfektionsschleuse in Ladenburg zu üben. Hierzu gab es zunächst eine kleine theoretische Unterweisung des Herstellers in die verschiedenen Geräte und Fähigkeiten der Schleuse. Danach ging es auch gleich ran ans Werk und es wurde, wettergeschützt in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Ladenburg, zuerst die komplette Schleuse mit dazugehörigen Geräten Schritt für Schritt „trocken“ aufgebaut mit praktischen Tipps des Herstellers. Bei einer solchen Übung darf natürlich ein „nasser“ Durchgang nicht fehlen. Um die Ausbildung abzurunden, wurden die wasserführenden Teile der Anlage auf dem Hof aufgebaut und ein Privat-Fahrzeug, wie es z.b. im Einsatzfall von Fachberatern, Ärzten oder Amtsträgern verwendet wird, durch die Anlage durchgeschleust und mit einem speziellen Desinkfektionsschaum eingeschäumt. Nach dem Abbau und einem stärkendem Mittagsessen ging es dann, um einiges Wissen und Fähigkeiten bereichert den Bürgerinnen und Bürgern zu helfen, zurück zur Heimatwache. 

Die Fahrzeugschleuse-Dekontamination/Desinfektion des Rhein-Neckar-Kreises wurde 2019 angeschafft um gegen einen Ausbruch von Tierseuchen auf einem Hof oder landwirtschaftlichen Betrieb und der damit verbundenen Gefahr einer Verschleppung der Krankheitserreger, gewappnet zu sein. Schon in der Vergangenheit wurde durch die Dekontaminationsgruppen Hemsbach und Neckarbischofsheim der Aufbau und Betrieb solcher Schleusen geübt. Mit der neu angeschafften Schleuse besteht nun die Möglichkeit eine in sich geschlossene Komplettlösung einsetzen zu können. Dank moderner Innovationen ist weiterhin eine Reduzierung von Personal und Belastung der eigensetzten Kräfte, bei gleichzeitigem größtmöglichem Schutz, ermöglicht. Ein Ausschleusen größerer Fahrzeuge wäre im Einsatzfall durch aufgebaute Gerüste ebenso möglich und wurde in diesem Jahr ebenfalls schon auf dem Airfield in Heidelberg geübt. Im Einsatzfall würde dann die Schleuse von beiden Dekontaminationseinheiten Hemsbach und Neckarbischofsheim im Wechsel betrieben werden. Die Kameraden der Schwesterneinheit haben ebenfalls einen lesenswerten Artikel der Übung veröffentlicht.