Startseite Feuerwehr Einsatzabteilung

Suche

Einsatz-, Ausbildungs- und Übungsdienst

Einsatz an der Bahnunterführung

Die Einsatz- und Übungsabteilung der Feuerwehr hieß früher „aktive Abteilung“. Wir finden den neuen Begriff nicht nur moderner, sondern auch zutreffender. Schließlich tragen alle Abteilungen aktiv zum Erfolg der Feuerwehr bei. Die Einsatz- und Übungsabteilung ist, für die Bewältigung der Feuerwehreinsätze zuständig. Informationen zur Alarmierung der Feuerwehr finden sie auf der Seite Alarmierung.

Geleitet wird die Abteilung von Stadtbrandmeister Joachim Steilen und dessen Stellvertreter Hauptbrandmeister Patrick Janowski. Organisatorisch ist sie in drei Züge unterteilt. Angeführt werden die Züge von den gewählten Zugführern Carsten Schuster (Zug I), Thomas Hain (Zug II), und Clemens Englmeier (Zug IV).

 

Die Hemsbacher Feuerwehrführung legt großen Wert auf eine professionelle Ausbildung und einen hohen Ausbildungsstand. Die zahlreichen Feuerwehrgeräte und die Herausforderungen die Einsätze stellen, machen dies absolut notwendig. Die Grundlage hierzu wird durch vielfältige Lehrgänge gelegt. Jeder Angehörige der Einsatzabteilung absolviert eine so genannte Grundausbildung. Diese besteht aus den Lehrgängen zum Truppmann, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Truppführer. Weitere Qualifikation wie Maschinist von Löschfahrzeugen, Drehleitermaschinist, Lehrgänge zur Dekontamination und Führungslehrgänge (Gruppen- und Zugführer) erhöhen die Schlagkraft der Feuerwehr. 


Um diesen hohen Stand zu halten werden mehrmals im Monat Übungen veranstaltet. Jeder Zug übt einmal pro Monat, frischt das Wissen über die Feuerwehrtechnik auf oder lernt neue Einsatzabläufe und -taktiken kennen. An jedem zweiten Freitag im Monat übt die gesamte Einsatzabteilung zusammen. Hier finden dann auch größere Übungen an Gebäuden (z.B. Schulen, Kindergärten und Industriegebäuden) statt. Oft übt man auch zusammen mit der Nachbarfeuerwehr Laudenbach oder dem DRK Hemsbach. Diese Übungen dienen zur Abrundung der Einsatzabläufe und helfen anspruchsvolle Einsatzobjekte kennenzulernen.