Startseite Einsätze

Suche

Dieser Bericht wurde 1162 mal gelesen
Posten
Einsatzart: Techn. Hilfeleistung
Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
Einsatzort: BAB5 Fahrtrichtung Weinheim
Alarmierung :

am 17.06.2023 um 12:58 Uhr

Einsatzdauer: 1 Std. und 19 Min.
Ehrenamtliche Einsatzkräfte: 19
Fahrzeuge am Einsatzort:
Am Einsatzort:
Presse
Privatunternehmen
 

Einsatzbericht:

Am Samstagmittag, gegen 12:50 Uhr, ereignete sich auf der BAB 5 in Fahrtrichtung Karlsruhe, kurz nach der Anschlussstelle Hemsbach, ein Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 32-jähriger Fahrer eines Audis den linken Fahrstreifen und erkannte zu spät, dass der vorausfahrende Verkehr abbremsen musste. In der Folge fuhr der Audi einem Mercedes auf, dieser wurde wiederum auf einen Citroen aufgeschoben. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge waren mit insgesamt neun Personen besetzt. Die drei Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt und kamen in nahegelegene Krankenhäuser. Der entstandene Gesamtschaden belief sich auf ca. 37.000 Euro. Der Audi und Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Hemsbach, die Polizei und der Rettungsdienst, unter anderem mit einem Rettungshubschrauber. Die Fahrtrichtung Karlsruhe blieb bis etwa 14 Uhr gesperrt, es bildete sich zeitweise ein Rückstau von bis zu sechs Kilometern. Die Gegenfahrbahn in Richtung Frankfurt war von dem Unfall nicht betroffen, dennoch bildete sich ein Rückstau von etwa vier Kilometern bis zum Autobahnkreuz Weinheim durch Gaffer. Text: www.presseportal.de
Techn. Hilfeleistung vom 17.06.2023  |  (C) Feuerwehr (2023)