Startseite

Suche

Jugendfeuerwehr erwirbt Jugendleistungsspange
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (TR/AD)   -   Dienstag, den 24. Juli 2018
Am Samstag den 21. Juli 2018 fand im Rahmen des Landesfeuerwehrtags in Heidelberg die Abnahme der Jugendleistungsspange statt. Hierbei handelt es sich um das höchste Abzeichen, welches man in der Jugendfeuerwehr erwerben kann. Dieser Herausforderung stellten sich 8 Jugendliche aus Hemsbach sowie ein Kamerad der Feuerwehr Weinheim. In insgesamt fünf Disziplinen mussten die Jugendlichen hierbei ihr Können unter Beweis stellen. Die Abnahme gliedert sich in einen Sportteil, bestehend aus Kugelstoßen und einem Staffellauf über 1500 m, sowie einem Feuerwehrtechnischen Teil, in dem 8 C- Schläuche ohne Umdrehung auszurollen sind und einem Löschangriff nach FwDv 3. Der gesamte Wettkampf steht unter dem strengen Blick der Wertungsrichter und deren Stoppuhren. Darüber hinaus musste die Gruppe in einem Theorieteil ihr Wissen über Feuerwehr, Politik und Zeitgeschehen unter Beweis stellen. Besonderes Augenmerk legten die Wertungsrichter auf das Auftreten der Gruppe an den einzelnen Stationen. Hier konnten wir einen besonders guten Eindruck hinterlassen, was sich in der Wertung wiederspiegelte. Die Jugendleitung und die Kameraden der Einsatzabteilung gratulieren zu dem Erfolg der Hemsbacher Jugendfeuerwehr.
Unser Spielmannszug auf dem Neckar
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (AD)   -   Freitag, den 20. Juli 2018
Anlässlich des Landesfeuerwehrtages, der in diesem Jahr in Heidelberg stattfindet, hatte unser Spielmannszug heute eine ganz besondere Aufgabe: es galt, die Tagung der Alters- und Seniorenabteilungen musikalisch zu umrahmen. Auf dem Schiff "Königin Sylvia" der Weißen Flotte konnten wir einige Stücke unseres vielseitigen Repertoires zum Besten geben. Auch bei der anschließenden kleinen Rundfahrt auf dem Neckar unterhielten wir die Gäste an Deck bei strahlendem Sonnenschein - es war eine rundherum gelungene Veranstaltung.
Jahreshauptübung und Sirenenprobe am Freitag, 13.07.2018
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (MB)   -   Donnerstag, den 12. Juli 2018

Es ist kein Ernstfall am kommenden Freitag wenn um 18:15 Uhr die Sirenen in Hemsbach und Weinheim aufheulen. Denn es steht wieder eine von mehreren geplanten Sirenenproben in diesem Jahr an.

Die Sirenenprobe wird im Rahmen der Jahreshauptübung der hemsbacher Feuerwehr durchgeführt. Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer sind ab 18:00 Uhr zur Feuerwache eingeladen. Dort wird das Übungsobjekt bekannt gegeben. Die Nachbesprechung der Übung findet wiederum in der Feuerwache statt. Auch hierzu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Obwohl der Funktionstest der Sirenen mit sogenannten "stillen Sirenenproben" auch lautlos durchgeführt werden kann, so ist es doch auch wichtig dass die Bevölkerung die Signale im Notfall kennt. Deshalb werden die Prüfungen der Luftschutzsignale aus den 60er Jahren mehrmals im Jahr auch laut durchgeführt. Um Missverständnisse in den angrenzenden Gebieten zu vermeiden, wird die Sirenenprobe seit dem Jahr 2007 gemeinsam mit der Stadt Weinheim durchgeführt.

Nach Ende des Kalten Krieges entschied man sich vielerorts die "alten Heuler" abzuschaffen. Nicht so in Hemsbach und Weinheim. Hier dienen die Sirenen noch immer als Sicherungsebene bei Ausfall anderer Kommunikationswege. Auch die Feuerwehr kann bei Funkausfall über die Sirenen alarmiert werden. Hierzu gibt es ein besonderes Signal von drei mal zwölf Sekunden.

 

Hier der Ablauf der Prüfung in Kürze:

  • Durch die Leitstelle wird zunächst ein an- und abschwellender Heulton ausgelöst: Das bedeutet (im Ernstfall), man soll das Rundfunkgerät einschalten.
  • Zwei Minuten später folgt ein Dauerton von drei Mal zwölf Sekunden (Feueralarm).
  • Wieder zwei Minuten später folgt ein einminütiger Dauerton (Entwarnung)

Wenn Sie Sirenen nicht hören können oder Störungen vorliegen können Sie dies gerne per Mail an info@feuerwehr-hemsbach.de melden. Für die Weinheimer Sirenen lautet die Email-Adresse: info@feuerwehr-weinheim.de.

Für die weinheimer Sirenen besteht auch die Möglichkeit über die Internetseite http://www.feuerwehr-weinheim.de an einer Umfrage zur Sirenenprobe teilzunehmen. Diese wird am Freitag ab 18 Uhr auf der Internetseite der Weinheimer Feuerwehr zur Verfügung stehen.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 37